In der Gemeinde Stetten leben 1.402 Einwohner (Stand: 31.12.2013). Die Fläche des Gemeindegebietes erstreckt sich über 1573 Hektar. Stetten liegt auf einer Höhe von 613 Metern über dem Meeresspiegel.

Gemeinde Stetten

Die Gemeinde ist überwiegend gewerblich orientiert; verschiedene Handwerksbetriebe und einige größere Betriebe sowie ein Lebensmittelgeschäft sind am Ort ansässig. In unmittelbarer Nähe des Bahnhofs und der Autobahn A 96 wurde ein Gewerbegebiet ausgewiesen.

Seit Jahren ist Stetten auch ein Urlaubsort. Gästebetten in Privatquartieren und Bauernhöfen stehen bereit. Hier findet der Erholungssuchende die Ruhe und Entspannung, die er sucht. Zahlreiche Wege in den umliegenden Wäldern und Fluren laden zu gemütlichen Wanderungen ein. Der Trimm-Pfad und die Sporteinrichtungen regen zu sportlicher Betätigung an.

Die Kreisstadt Mindelheim mit der Mindelburg, das bekannte Kneippheilbad Bad Wörishofen, der Kurort Ottobeuren mit der Basilika, die alte Reichsstadt Memmingen mit ihren historischen Baudenkmälern und das nahe Allgäu bringen Abwechslung in das Urlaubsleben.

TSV Stetten

Der TSV Stetten wurde 1948 gegründet und entwickelte sich konstant bis heute zu einer Mitgliederzahl von ca. 310 Personen. In folgenden Abteilungen wird zurzeit Sport betrieben: Damengymnastik, Kinderturnen und Tanzen. Die zahlreichen Fußballer sind dem FC 98 Auerbach-Stetten angegliedert.

Die Fußballer des TSV Stetten spielten 1998 überwiegend in der niedrigsten Klasse, hin und wieder unterbrochen von einigen kurzfristigen Gastspielen in der nächsthöheren Klasse.

Durch konstanten Spielermangel und dem drohenden Rückzug der Reservemannschaft aus dem Spielbetrieb, entschied 1998 zu einem Zusammenschluss mit dem Nachbarverein SV Auerbach zu einem neuen Verein, dem FC 98 Auerbach/Stetten.

Beim Stammverein verblieben die Gymnastikdamen, die Rock`n-Roll Gruppe sowie die Tischtennis- und Skiabteilung. Die beiden letzteren lassen aus Nachwuchsmangel zurzeit ihre Aktivitäten größtenteils ruhen. Dafür wurden mit den Teenie-Dancers und der Abteilung Eltern-Kind-Turnen neue Sparten dem Verein angegliedert. Auch die ehemaligen Rock`n- Roller mussten ihrem zunehmenden Alter Tribut zollen und tanzen mittlerweile Boogie Woogie.

1948

Gründung des Vereines.

1977

Gründung Abteilung Gymnastik durch Franz Kuen, Edith Unglert und Sofia Häring.

1979

Bau eines neuen Sportplatzes an Sontheimer Straße

1981

Gründung Abteilung Ski durch Wolfgang Unglert und Walter Csokas

1987

Gründung Abteilung Tischtennis durch Helmut Beck.

1988

Gründung Abteilung Rock´n Roll durch Jörg Seider.

2007

Gründung Showtanzgruppe/Teeniedancers durch Christine Schmid.